Schlagwort: Immobilien

Wohl dem, der eine gute finanzielle Vorsorge besitzt

Revidiertes norwegisches Nationalbudget 2020. (Screenshot: Norw. Finanzministerium)

Der revidierte norwegische Haushalt 2020 liegt vor und damit die genaue Summe, die der Staat dieses Jahr aus dem Ölfonds entnehmen möchte. Der Spiegel schreibt im Nachrichtentext dazu schon im Vorspann: “Wohl dem, der einen billionenschweren Staatsfonds besitzt”. Norwegen muss sich nämlich nicht stärker verschulden, um die enormen Sonderausgaben wegen der Corona-Krise zu stemmen. Das …

Weiterlesen

Ich bin nicht allein (mit meinen Norwegen-Ölfonds-Ideen)

Egal ob allein, zu zweit oder zu vielen, in Oslos Paradiesbucht ist es immer schön (Wassertemperatur auf diesem Bild: geschätzte 2 Grad Celsius; Foto: Bomsdorf).

Binnen wenigen Minuten wiesen mich heute zwei Freunde auf ein Interview im Wirtschaftsmagazin Capital hin (beides mal übrigens über Blendle). Es ging wie so häufig um Norwegen und seinen Ölfonds. Im Interview mit Christian Kirchner (online steht eine kurze Zusammenfassung) spricht der anerkannte britische Akademiker Elroy Dimson über das Verhalten von Privatanlegern. Ganz zentral ist …

Weiterlesen

50 % Rendite binnen 4 Jahren – Ölfonds verkauft Büroimmobilie in München

Der norwegischen Ölfonds verkauft seinen 50 %-Anteil am Bürohaus der Süddeutschen Zeitung in München, SZ Tower. Erlös: 122 Millionen €. Nein, sogar 122,1 Millionen € wie es in der Pressemitteilung von heute, 20. Februar 2018, steht. Das ist viel Geld. Viel interessanter ist aber, was der Fonds wann für eben jene 50 % gezahlt hat. …

Weiterlesen